WASP Holzlieferant

Händler

 

Am Anfang der Wertschöpfungskette Holz steht der Forst selbst und mit ihm natürlich die Waldbesitzer und Waldbesitzervereinigungen, Forstbetriebe sowie Händler.



Mit Hilfe der WASP Holzlogistiklösung können Sie und Ihre Geschäftspartner unkompliziert und reibungslos zusammenarbeiten.
Sie können Ihre Polter in WASP abbilden und alle relevanten Daten schnell und unkompliziert an die weiteren Akteure in der Supply Chain weitergeben.

Hierzu stehen Ihnen mehrere Wege zur Verfügung: Direkte Eingabe über die benutzerfreundliche Weboberfläche von WASP, mobile Poltererfassung vor Ort mittels der App WASP Woodscout für Smartphones und Tablets oder aber, wenn Sie Ihre Polter bereits mit einer dafür vorgesehenen Software verwalten, durch Importschnittstellen.
Je nach Art des Polters (Rund- oder Energieholz) und der bei Ihnen üblichen Lieferbedingungen (frei Werk oder frei Wald) entscheidet sich die weitere Vorgehensweise.
So können die Polter direkt an das entsprechende Werk übergeben oder aber von Ihnen selbst vordisponiert werden, d.h. Sie wählen die Spedition, welche Sie mit dem Transport Ihres Holzes beauftragen wollen.
Dabei werden Sie von vielen Validierungsalgorithmen unterstützt: Wenn z.B. ein Polter Holz enthält, welches aufgrund seiner Länge von keinem Fahrzeug des Spediteurs gefahren werden kann, so bekommen Sie eine entsprechende Meldung am Bildschirm.
Damit sind die Möglichkeiten, die Ihnen WASP bietet, noch nicht erschöpft: Wenn Sie einen Polter beispielsweise an ein Werk übergeben haben, können Sie weiterhin einen Blick auf Ihre Polter werfen und werden automatisch benachrichtigt, sobald dieser abgefahren wurde.

Sie fahren Ihr Holz selbst zum Werk? Kein Problem: Übernehmen Sie selbst die Speditionsrolle in WASP und nutzen die Vorteile der Auftragsverwaltung und der manuellen bzw. vom Optimierungsmodul unterstützten Disposition.